Nachhaltigkeit (er)leben – Der Umwelt zuliebe

“Die Ampel steht schon auf Rot…aber wir geben weiter Vollgas” -Achim Steiner-

Wir freuen uns, seit Dezember 2018 offizieller Partner der Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung e.V. aus München zu sein. Mit dem Wissen der Arbeitsgruppe und den zukünftigen Ergebnissen, möchten wir eine Grundlage für Projekte schaffen, mit denen wir das Bewusstsein für nachhaltige, gesunde Ernährung bereits den jungen Generationen vermitteln.

 

Mit dem Projekt soll die Bio-Branche, der Faire Handel und die Naturkost-Branche bei ihrer verstärkten Orientierung in Richtung Nachhaltigkeit unterstützt werden. Dr. Karl von Koerber, Autor und Leiter der Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung e.V., arbeitet bereits seit über 40 Jahren an dem Thema und legte bereits 1981 mit seiner Publikation zur Vollwert-Ernährung den Grundstein für das Konzept einer gesunden und nachhaltigen Ernährung.

Damit soll die Nachfrage seitens der Verbraucher*innen nach entsprechenden Lebensmitteln anhaltend intensiviert werden. 

Das Potenzial der beteiligten Branchen zur Erreichung der „UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung“ (Sustainable Development Goals, SDGs) wird systematisch verdeutlicht, um diese Argumente zielgerichtet an die Konsument*innen weitergeben zu können. Dafür sind interne Diskussions- und Fortbildungsprozesse und eine verstärkte Ausrichtung der externen Kommunikation in Richtung Nachhaltigkeit und SDGs vorgesehen. Damit die Zusammenhänge umfassend dargestellt werden können, werden über „Bio“ hinaus weitere Nachhaltigkeitsrelevante Maßnahmen wie „fair gehandelt“, „bevorzugt pflanzlich“, „bevorzugt gering verarbeitet“ und „regional/saisonal“ berücksichtigt. Die laufenden weltweiten UN-Programme für nachhaltigen Konsum und nachhaltige Produktion werden als Rückenwind für die Entwicklung der Branchen einbezogen. 

Die Stiftung Familienglück strebt mit dem Wissen der Arbeitsgruppe Projekte an, die die Arbeitsergebnisse mit Kindertageseinrichtungen, Schulen, Sportvereine etc. teilen, und so in bereits jungen Generationen das Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. 

Damit möchten wir dazu beitragen, dass in den nächsten Generationen ein stabiles Grundwissen und eine verantwortungsbewusste Einstellung zum Thema Ernährung in der breiten Bevölkerung entsteht.

Spenden zugunsten des Projekts

Wir freuen uns über jede Einzelspende!
Spenden können Sie per Überweisung / Einzahlung auf folgendes Konto:
BW-Bank Mannheim
IBAN: DE18 6005 0101 0002 2654 58
BIC: SOLADEST600
Stichwort “Nachhaltigkeit”

oder bequem hier online:

Sie können auch für eine Spende im Lastschriftverfahren das nachfolgende Formular nutzen. Eine Lastschrift lässt sich jederzeit widerrufen. 
> Einzugsermächtigung laden